Archiv für August 2014

Redebeitrag zur Kundgebung für Israel am 31.07.2014

Einen herzlichen Dank an die Deutsch-Israelische-Gesellschaft Freiburg für diese wichtige Kundgebung! Die Veranstalter der Thementage gegen Antisemitismus, für die ich hier sprechen darf, haben sich ursprünglich zusammengefunden, um einen Skandal anzuprangern. Den Skandal, dass das Café Palestine in Freiburg antisemitische Propaganda verbreitet. Das geschah und geschieht unter dem Deckmantel der Solidarität mit den Palästinensern. Wir haben dagegen Vorträge organisiert, in denen die Erscheinungsformen des Antisemitismus, seine gesellschaftlichen Gründe und Abgründe analysiert worden sind. Erfahrene Referenten klärten über den Zusammenhang von angeblicher Israelkritik und dem in Deutschland in Verkleidungen fortwesenden Antisemitismus auf.

Diese Analysen bleiben zwar so richtig wie sie es während ihrer Darlegung vor zwei Jahren schon waren. Aber sie werden leider völlig unnütz, wenn der antisemitische Mob ungehindert auf der Straße herumbrüllen darf. Denn Schüttelreime wie “Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein”, oder Parolen wie “Hamas, Hamas, Juden ins Gas” muss keiner mehr interpretieren. Selbst die allerbeste Aufklärung über Antisemitismus wird überflüssig, wenn er sich ohne Maske zeigt. Jetzt müssen diese Judenhasser ganz einfach gestoppt werden!

(mehr…)