Archiv für Oktober 2011

Occupy Dancefloor

OCCUPY DANCEFLOOR
Bass4Ca$h-Electro-Party

Freitags steigen die besten Partys und das hoffen wir doch auch für unsere, zumal wir euch ein wirklich feines Line-Up zusammengestellt haben:

Im kleinen Raum eröffnet Tathandlung aus Landau mit einem elektronischen Live-Set: Er kombiniert krachige C64-Sounds und Sprachsamples zu einer gewittermäßigen, aber auch tanzbaren Soundmasse, die zu bewegen weiß. Danach Über alles thront das Flug, ebenfalls ein Live-Elektroniker, der sich nicht scheut, auch selber ins Mikro zu singen und zu schreien und dabei nicht selten an die Anfangszeiten von Egotronic erinnert! Björn Pengrundet die Sache ab und wurde beauftragt, nach seinem Live-Set ein mehrstündiges Kirmestechno-Set zu präsentieren.

Im großen Raum eröffnet J-D4D4 aus Tübingen, souverän partyerprobt mit electro-housigen Tunes und bringt den Dancefloor schon mal auf Temperaturen für den Züricher DJ Malik Sabotage. Dieser ist bereits zum 4. Mal in der KTS und wer sein abwechlsungreiches Set schon einmal erleben konnte, weiß, dass „Rave“ hier wirklich nicht übertrieben ist. Sein Reportoire reicht von Electro bis Techno mit kleinen Abschweifen Richtung Dubstep. Am Ende übernimmt Valentin Paul. Sein Sound sprengt jegliche Definitions-Grenzen: von Funkytech über Dub, bis zu Swing und Drum and Bass kann hier alles passieren!

Dazu gibts theoretisch was zu Essen und ideologiekritische Cocktails. Der Erlös des Abends soll das Finanzloch stopfen, das die „Thementage gegen Antisemitsmus“ hinterlassen haben.